Der Blog

Willkommen bei Bento Helke!

Bento.Helke ist ein Blog zum Thema Bentobox, Lunchbox und generelles „Mitnehmessen“. Eben die Alternative zur mittäglichen Currywurst oder dem Eintopfgericht aus der Kantine. Die Zeit, wo mitgebrachtes Essen nur die traditionelle Butterstulle sein darf, ist zum Glück vorbei!

Das Essen mitnehmen

Immer mehr Leute bereiten zuhause das Essen für die Mittagspause vor. Egal, ob Mealprep nach dem Clean Eating-Prinzip, weil es vor Ort nichts gibt oder man eine bestimmte Diät oder Ernährungsgewohneit verfolgt – Bentobxen, Schraubgläser oder die gute, alter Tupperdose sind im Büro keine Seltenheit mehr.
Seit einigen Jahren nehmen wir fast ausschließlich unser eigenes Essen mit auf die Arbeit. Wobei „unser Eigenes“ nicht unbedingt ganz und gar selbst gemacht sein muss.

Wir zeigen hier unser Mittagessen, um andere zu inspirieren, es selber mal zu versuchen.

Bento – die japanische Lunchbox

Wir lehnen uns an die japanischen Bentos an.

Das sind Dosen, die, gut unterteilt, mit ausgewogenem und nach bestimmten Richtlinien ausgewähltem Essen gestopft werden, sodass beim Transport nichts verrutscht. Gerne dabei auch noch hübsch aussehend. Die meisten kennen aus dem Internet Bilder von Reisbällchen in Form von „Hello Kitty“ oder ähnlichen Dingen. Das ist das Extrem. Wir arbeiten lieber mit weniger Deko und sind dafür weitaus schneller fertig.
Wir haben einige Grundlagen dafür beschrieben. Und das schreibt wikipedia dazu.

Warum dieser Blog?

Der Ursprung war die Idee von Jan -Herrn Bentoesser-, die Kreationen seiner Frau festzuhalten und der großen weiten Welt zu zeigen. Zum einen natürlich, um allgemeinen Neid zu erwecken, zum anderen aber auch, weil er der Meinung ist, dass die Arbeit von Melanie -Frau Bentomacherin- zu schade ist, um schnöde im Büro verzehrt zu werden.
Aber wir wollen auch anderen helfen, selber mit den Lunchboxen, Mealprep oder eigenem „Food to go“ anzufangen!

  • Denn eine Lunchbox zu packen ist nicht schwierig.
  • Ein Bento braucht nicht zwingend lange in der Vorbereitung und teurer als die Kantine ist es auch nicht unbedingt.
  • Es braucht kaum besondere Rezepte, Zutaten oder Zubehör.

Wir wollen allen Leuten zeigen, wie man es machen kann! Habt keine Angst und nehmt euer eigenes Essen mit!

One thought on “Der Blog

  1. Hallo Ihr Lieben,

    ich höre das gerade zum ersten mal mit diesen Bentoboxen 🙂
    Wär ich nicht auf euren Blog gestoßen, hätte ich mir da jetzt nicht viel Kreativität vorstellen können. Aber was du da alles zauberst ist ja der Wahnsinn. Echt inspirierend! Weiter so…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.