Indisches Bento: Eine Tiffin-Box mit Palak Paneer

Heute steht wieder eine indische Box als Mittagessen an. Dieses Mal in der größeren Tiffin-Box mit gleich vier Ebenen. Ein reichhaltiges Mittagessen auf der Arbeit und noch ein kleiner Snack für den Hunger zwischendurch. Und wenn man schon einen indischen Behälter verwendet, dann macht eine zumindest indisch inspirierte Füllung deutlich mehr Spaß.

Die vier Ebenen des Bentos

Die oberste Ebene beinhaltet geschnittene Ananas, als mögliches Dessert oder kleinen Snack zwischendurch. Es passt überraschend viel hinein!

Dann gibt es eine Ebene mit Reis (dieses Mal habe ich daran gedacht) und darauf etwas mit Koriander, Chili und Paprika gewürzte Hühnerbrust, die vom letzten Abendessen übrig geblieben ist.

Daneben sind weitere Reste: Selbstgebackenes Chapati, eine Art Pfannkuchen-Pfannenbrot. In traditionellen Tiffins kommt das vermutlich in dieser Kombination selten vor: Im Norden werden die verschiedenen Brotsorten bevorzugt, während im Süden meist Reis zu den Curry gegessen wird. Beides zusammen ist eher eine Ausnahme.

Palak Paneer im Bento

Das Curry – flüssig mit dem Brot oder Reis zu essen – ist enes der bekanntesten der annähernd traditionellen indischen Küche. Palak bedeutet Spinat, Paneer ist der Käse, der manche an Tofu erinnert. Also haben wir hier ein Spinat-Käse-Curry in eher milder Variante. Die genaue Zubereitung variiert: Manchmal gehören Tomaten dazu, manchmal keine oder nur wenig. Außerdem kann Sahne oder Joghurt eingerührt werden, die Schärfe verstärkt oder Nüsse dazugereicht werden. Ich nehme an, dass jeder Inder sein eigenes Familienrezept dafür besitzt.

Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise von @volkermampft

Das ganze indische Thema passt natürlich perfekt zu Volkers Weltreise, die er auf seinem Blog organisiert. Dort wird jeden Monat ein Land kulinarisch von verschiedenen Bloggern bereist. Und im momentanen Oktober ist das Indien.

Schaut doch dort und bei den anderen Teilnehmern vorbei!

 

Palak Paneer

Zutaten

  • 100 g Paneer (indischer Käse)
  • 300 g Blattspinat
  • 2 Stück milde grüne Chilischoten
  • 1 Stück Zwiebel
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • 2 EL Tomatenmark
  • Kreuzkümmel, Kardamon, Garam Masala
  • Salz und Pfeffer
  • Ghee zum Braten

Anleitungen

  1. Paneer in kleine Würfel schneiden, Ghee in einer Pfanne erhitzen. Paneer braun anbraten, dann beiseite stellen.

  2. Spinat waschen und in kochendem Wasser kurz zusammenfallen lassen. Dann gut abtropfen.

  3. Chilis fein hacken und zu dem Spinat geben. Pürieren.

  4. Die Zwiebel in feine Stücke schneiden, Ingwer und Knoblauch fein reiben oder hacken. In etwas Ghee glasig braten.

  5. Den Spinat in die Pfanne geben und gut rühren, mit etwas Wasser aufgießen.

  6. Mit Tomatenmark und Gewürzen abschmecken. Kurz köcheln lassen.

  7. Paneer in die Masse geben und darin erwärmen lassen.
    Nach Wunsch zusätzlich mit Joghurt abschmecken.

Leave a Reply